Spam im Namen von Google

Wie auch schon bei »Spam nervt« berichtet, laufen seit einigen Stunden Spam-E-Mails durch das Netz, die den Webmaster in durchaus freundlichem Ton davon unterrichten, dass seine Seite soeben für mindestens 30 Tage aus dem Google-Index (in der E-Mail übrigens ohne Bindestrich geschrieben) ausgeschlossen wird.

Diese E-Mails werden in sehr ähnlicher Form tatsächlich vom Google Search Quality Team verschickt, wenn ein Auschluss aus dem Index verhängt wird. Die Begründung in diesem Fall ist jedoch eine andere, als sie üblich sein sollte: Ein Redirect auf die Startseite (den es bei mir in zumindest dieser Form gar nicht gibt), soll der Auslöser für den Ausschluss sein.

Ein solcher Redirect – wenn er denn richtig gemacht ist – würde von Google sicherlich nicht mit Strafe belegt werden, dient er doch dem Entfernen von Duplicate Content.

Hier noch die E-Mail im Wortlaut (URLs und E-Mail-Adressen entfernt):

Sehr geehrter Seiteninhaber oder Webmaster der Domain
www.—.de,

bei der Indexierung Ihrer Webseiten mussten wir feststellen, dass auf
Ihrer Seite Techniken angewendet werden, die gegen unsere Richtlinien
verstossen. Sie finden diese Richtlinien unter folgender Webadresse:

http://www.google.de/webmasters/guidelines.html

Um die Qualitaet unserer Suchmaschine sicherzustellen, haben wir bestimmte
Webseiten zeitlich befristet aus unseren Suchergebnissen entfernt. Zurzeit
sind Seiten von www.—.de fuer eine Entfernung ueber einen
Zeitraum von wenigstens 30 Tagen vorgesehen.

Wir haben auf Ihren Seiten insbesondere die Verwendung folgender Techniken
festgestellt:

*Seiten wie z. B. —.de, die zu Seiten wie z. B.
http://www.—.de/index.htm mit Hilfe eines Redirects
weiterleiten, der nicht mit unseren Richtlinien konform ist.

Gerne wollen wir Ihre Seiten in unserem Index behalten. Wenn Sie wollen,,
dass Ihre Seiten wieder von uns akzeptiert werden, korrigieren oder
entfernen Sie bitte alle Seiten, die gegen unsere Richtlinien
verstossen. Wenn dies erfolgt ist, besuchen Sie bitte die folgende
Webadresse, um weitere Informationen zu erhalten und einen Antrag auf
Wiederaufnahme in unseren Suchindex zu stellen:

https://www.google.com/webmasters/sitemaps/reinclusion?hl=de

Anbei erhalten Sie ein Google Webmastertool um Ihre Seite erneut zu
indexieren.

Google Search Quality Team
Kopie an: webmaster@—.de

Update

Heute kam die E-Mail dann in gleicher Form nochmal – allerdings diesmal mit dem versprochenen Anhang. Leider habe ich keine Zeit, den zu öffnen, um die Tools mal auszuprobieren ;-)

Update 2

Jetzt berichtet auch Google selbst im Webmaster-Zentrale-Blog über die Fake-Mail. An der Stelle wird auch auf den dilettantisch erstellten Anhang eingegangen.

3 Kommentare

  1. […] Bei Technorati werde ich auf meiner Suche nämlich schnell fündig. Sowohl blogspam.de, weblog.ononline.de, Der Ice Blog und als einer der ersten das Adult Webmaster Blog (kein XXX-Content ) berichten […]

  2. […] könnt ihr diese beruhigt direkt löschen, da es sich um eine Spam-Mail handelt – seht euch einfach mal den […]

  3. evorg.de sagt:

    Entfernung Ihrer Webseite dem Google Index…

    Soeben erhielt ich folgende Mail, die nur angekommen ist, da ich immer noch catch-all aktiviert habe:
    Sehr geehrter Seiteninhaber oder Webmaster der Domain http://www.evorg.de,
    bei der Indexierung Ihrer Webseiten mussten wir feststellen, dass auf
    Ihrer Seite …

Kommentiere