Rezension »RSS und Atom« (kurz & gut)

Der Inhalt

Produktabbildung Jörg Kantel: »RSS und Atom - kurz & gut«Der auch als Schockwellenreiter bekannte Blogger, Programmierer, Autor, Krawattensammler und Tausendsassa Jörg Kantel behandelt in seinem Buch »RSS und Atom – kurz & gut« die Syndikationsformate RSS in den Versionen 0.92, 1.0 und 2.0 sowie das konkurrierende Format Atom.

Nach einem kurzen Blick auf die Geschichte der verschiedenen RSS-Formate zeigt Kantel den Sinn und die Vorteile von RSS und Atom auf und bringt Beispiele für verschiedene An- und Verwendungsmöglichkeiten von Nachrichtenupdates bis hin zu Podcasts und Vodcasts (Videocasts). Hierbei wird auf die Möglichkeiten der passiven Nutzung – also als Leser eingegangen, der Fokus liegt jedoch in der Erzeugung von eigenen RSS-Feeds. Gezeigt wird auch die Verarbeitung fremder RSS-Feeds in eigenen Programmen.

Nach einigen Beispielen der RSS-Erzeugung in den verschiedenen Versionen mit unterschiedlichen Programmiersprachen und kleinen Beispielprogrammen schließt das Buch mit einer übersichtlichen Referenz zu den genannten Formaten. Hierbei werden auch ausführlich die iTunes-Erweiterungen angesprochen, die zwar nicht zum eigentlichen Standard von RSS gehören, jedoch für die Veröffentlichung von Podcasts bei iTunes vorausgesetzt werden.

Die Zielgruppe

Das Buch richtet sich an Programmierer, die eigene RSS- oder Atom-Feeds erstellen oder bestehende Feeds in eigenen Programmen verarbeiten möchten und dazu eine handliche Referenz neben der Tastatur liegen haben wollen. Wer RSS nur in lesender Weise nutzen möchte, wird in diesem Buch nicht viel Neues erfahren.

Das Fazit

Jörg Kantels Buch hält genau das, was der Titel verspricht: Die Syndikationsformate RSS und Atom werden erklärt – und zwar kurz und gut. Die enthaltene Referenz macht das Buch zum Pflichtkauf

Links zum Buch

Technische Angaben

  • RSS und Atom
  • kurz & gut
  • von Jörg Kantel
  • ISBN-10: 3-89721-527-6
  • ISBN-13: 9783897215276
  • O’Reilly-Verlag, 04/2007
  • 96 Seiten, Kartoniert/Broschiert

Kommentiere